Logo der jfsb / Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin

jup! Berlin sucht FSJler:in (m/w/d) im Rahmen eines FSJ Kultur

24.02.2021

jup! Berlin ist das Informations- und Beteiligungsportal für Jugendliche in Berlin. Bei uns können sich junge Menschen informieren, eigene Inhalte erstellen und Beratung und Unterstützung für ihre Ideen finden. Das Berliner Jugendportal, jup! Berlin, wird durch die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie umgesetzt. 

jup! Berlin ist ein Portal, das maßgeblich durch die Mitarbeit und Gestaltung durch die Zielgruppe lebt – sowohl in der Jugendredaktion als auch in anderen Beteiligungsformaten. FSJler*innen haben die Möglichkeit, das Portal mitzugestalten, programmatisch mitzuwirken und eigene Interessen und Ideen einzubringen.

  • Du möchtest mitmischen?
  • Du interessierst dich für Journalismus und Medien?
  • Du möchtest dich gern mit spannenden Themen auseinandersetzen und darüber schreiben?
  • Du wolltest schon immer mal vor oder hinter der Kamera stehen?
  • Du möchtest von Konzerten oder anderen Veranstaltungen berichten?
  • Du interessierst dich für Social Media und möchtest dir eigene Kampagnen überlegen und umsetzen?

Klingt gut? Klingt sogar sehr gut? Dann bist du bei jup! Berlin genau richtig! Bewirb dich jetzt als

Freiwillige:r (m/w/d) im Rahmen eines FSJ Kultur

vom 1. September 2021 bis 31. August 2022

unter freiwilligendienste-kultur-bildung.de/freiwilliger-werden

Während deines FSJ Kultur bei jup! Berlin gewinnst du Einblicke in redaktionelle und journalistische Arbeit, in Veranstaltungsmanagement, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Medienproduktion. Es gibt viel Freiraum für eigene Ideen und Projekte.

Für Rückfragen zum FSJ Kultur bei jup! Berlin wende dich gerne an Jana Krämer unter krmrjpbrln.

Hinweis zur FSJ-Stelle:
Dieser Einsatzplatz ist ESF-gefördert, es gilt das „Landeskinderprinzip“. Interessent:innen müssen bereits ab 01.03.2021 in Berlin mit Hauptwohnsitz gemeldet sein und dies im Falle einer Vermittlung bis zum 13.08.2021 per Meldebestätigung oder Personalausweis-Kopie nachweisen.

Die Ausschreibung als PDF zum Download.